Arbeit an der Hand



  • Die Arbeit an der Hand...

    ...  ist ein hilfreicher Bereich der Pferdeausbildung. Sie bereitet die Pferde auf die Arbeit unter dem Sattel vor und ist eine gute Möglichkeit sein Pferd auf schonende und hilfreiche weise zu gymnastizieren und Muskulatur aufzubauen. Das Erlernen neuer Lektionen fällt den meisten Pferden ohne das Reitergewicht leichter, aber auch zum Lösen des Pferdes und als Ergänzung zur Arbeit unter dem Sattel ist die Handarbeit eine willkommene Abwechlsung.

  • Durch die Arbeit an der Hand...

    ...  hat das Pferd die Möglichkeit, die Koordination gewisser Lektionen wie z.B. der Seitengänge zu verinnerlichen, bevor man diese vom Sattel abfragt. Dies schult nicht nur das Gleichgewicht und den Gehorsam, sondern dient auch der Motivation von Pferd und Reiter.
    Die Arbeit an der Hand findet im Regelfall am Kappzaum oder auf Trense/Kandare satt. Ich bevorzuge zu Beginn den Kappzaum um das Pferdemaul so weit es irgendwie geht zu schonen. Hilfszügel lehne ich bei meiner Arbeit ab. Derjenige, der mit Hilfszügeln umgehen kann, der braucht sie nicht und derjenige der den Hilfszügel braucht, der kann nicht mit ihm umgehen. Es kann in meinen Augen nicht gut sein, ein Pferd in eine Form pressen zu wollen. Dies führt zu Verspannungen, Blockaden und in vielen Fällen sogar zu physiologischen Einschränkungen wie Lahmheit und den damit verbundenen Widersetzlichkeiten.
    Neben dem passenden Kopfstück benötigt man eine möglichst leichte, präzise Touchiergerte als Verlängerung des Armes. Ich arbeite an der Hand vornehmlich die Seitengänge, Piaffe, Passage, aber auch die Dehnungshaltung und Abkauübungen zum Lockern des Pferdemauls und der damit zusammenhängenden physiologischen Elemente. Biegeübungen bringen den Pferden unter anderem die Wirkungsweise der Zügel bei. Seitengänge fördern das Gleichgewicht des Pferdes und sorgen für Lockerung der Vorder- und Hinterhand. Ausserdem kann an der Hand hervorragend die Hankenbeugung erarbeitet und verbessert werden.
    Die Erweiterung der Arbeit an der Hand, sind die Arbeit am langen Zügel und an der Doppellonge. 


To The Top